LASST UNS GEMEINSAM DIE UMWELT SCHÜTZEN.

Unser Ansatz der nachhaltigen Entwicklung auf dem Campingplatz Camp du Soleil in Ars en Ré.

Wasserwirtschaft

  • Bewässerung der Vegetationsform tropfgespeist mit Wasser aus 3 Brunnen und Regenwassernutzung mit Eimern im Mietbereich zur Bewässerung der Pflanzen am Abend oder frühen Morgen.
  • Monatliche Wasserverbrauchsabrechnungen.
  • Installation von Teilunterzählern auf Sanitäranlagen
  • Tägliche Überprüfung der Wasserdichtigkeit um 22 Uhr
  • Die renovierten Toiletten sind mit Wasserspareinrichtungen wie PRESTO ausgestattet.

Abfallwirtschaft

  • Implementierung einer selektiven Sortierung (recycelbare Abfälle in gelben Behältern), Anreiz zur Mitnahme Ihrer persönlichen Einkaufstaschen
  • Recycling von gebrauchten Schwämmen aus Wohnmobilen zur Reinigung der Poolwasserleitung
  • Gefährliche Abfälle wie Sole aus Luftentfeuchtern, Batterien, Glühbirnen, Tonerkartuschen und Altspeiseölen werden getrennt gelagert und von spezialisierten Recyclingunternehmen gesammelt.
  • Drucken von E-Mails bei Bedarf und Wiederverwendung von Entwürfen

Erhaltung und Erhaltung der Biodiversität

  • Weniger häufiges Mähen, damit sich die Biodiversität entwickeln kann.
  • Mulchen am Rand von Hecken mit Mähabfällen, um den Verbrauch von Tropfen zu begrenzen.
  • Verwendung von Pflanzenschutzmitteln auf ein Minimum reduziert
  • Unsere sekundären Einfahrten sind begrünt, um die Wasserableitung zu verbessern.
  • Integration von Geräten in die Landschaft
  • Wir haben mehr als 800 Bäume gepflanzt.
  • Äußere Holzverkleidung der Chalets, Holzzaun des Schwimmbades.
  • Die Fassaden der Gebäude und die Umgebung des Campingplatzes sind mit Vegetation verziert, um eine bessere Integration in die Landschaft zu ermöglichen.

Umweltverantwortlicher Einkauf

  • Großabnehmer von Produkten (Reduzierung der Verpackung)
  • Aufbau von Picknicktischen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern
  • Verwendung von Umschlägen vom Typ PEFC und 2 mit dem Umweltzeichen versehenen Reinigungsmitteln

Sozial

  • Renovierung eines behindertengerechten beheizten Sanitärblocks (60m2) (Dusche, Waschbecken, WC, Wäschekorb, Geschirrspüler und Babybereich) mit Bodenmarkierungen (schwarze Fliesenleiste) und Wandmarkierungen (gelbe Steingutleiste), Alle unsere Campingplätze oder Mobilheime sind flach und für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.
  • Bereitstellung von permanenten Unterkünften für das Personal.
  • Schulung des Personals (Feuer, Erste-Hilfe-Arbeitsschutz, elektrische Freigabe, Empfang)
  • Anzeige des Anti-Tabak-Gesetzes für Mietobjekte und Gemeinschaftsräume

Wirtschaft

  • Auswahl der lokalen Handwerker als Priorität
  • Wir haben die Verteilung von Papierdokumenten auf ein Minimum reduziert und verteilen Informationen (Broschüren, Verträge, Buchungsbestätigung) über das Internet. Unsere Drucke werden so oft wie möglich auf Altpapier hergestellt.
  • Im Restaurant: Saisonale lokale Produkte

Energiemanagement

  • Tägliche Überprüfung aller unnötigen Beleuchtungen um 22 Uhr.
  • Anreiz, die Heizung und Beleuchtung im Wohnmobil auszuschalten, wenn es unbesetzt ist oder das Fenster geöffnet ist.
  • Installation eines Teilzähler-Subzählers im Restaurant
  • Neue Kühlschränke für den Mietbetrieb werden in die Wirtschaftskategorie A oder A+ eingestuft.
  • Die renovierten Sanitärgebäude sind mit Velux-Fenstern zur natürlichen Lichtrückgewinnung sowie mit LED-Beleuchtung und Anwesenheitserkennung ausgestattet.
  • Die Spitzen der Wände und Decken sind weiß lackiert, um eine maximale Lichtreflexion zu gewährleisten.
  • Wechsel von Glühlampen zu Energiesparlampen
  • Installation eines Timers zur Beleuchtung der Nebengebäude
  • Monatsauszüge Stromverbrauch
  • Tägliche Überprüfung der gesamten Beleuchtung um 22 Uhr
  • Für sonnige Tage empfehlen wir, die Vorhänge in den Mietobjekten zu schließen, um die Frische zu erhalten.

Luftqualität

  • Keine Klimatisierung in Mobilheimen und Gemeinschaftsräumen.
  • Öffnung des Velux in den Toiletten für eine bessere Belüftung

Lärmminderung und Lärmschutz

  • Einsatz von thermischen Werkzeugen von 9:30 bis 12:30 Uhr und von 15:00 bis 18:30 Uhr.
  • Die Plätze sind durch Hecken getrennt (visueller und akustischer Komfort) und der Platz ist größer als die Norm (120m2).

Transport

  • Bereitstellung von Fahrplänen für den öffentlichen Verkehr
  • Fahrradverleih

Öko-Kommunikation, Bildung, Sensibilisierung, Sensibilisierung

  • Es steht eine große Auswahl an Naturtouren zur Verfügung (Vogelschutzgebiet, Salzwiesen).

Hervorhebung des lokalen Kulturerbes

  • Kommunikation des Ansatzes der nachhaltigen Entwicklung durch Plakate in den Toiletten und eine Broschüre für Mobilheime.
  • Animation in Zusammenarbeit mit der Liga für Vogelschutz in der lokalen Umwelt
  • Umweltfreundliches Display zur Wasser-, Energie- und Abfalleinsparung

Vorbeugende Maßnahmen

  • Bekämpfung von Wasserleckagen durch Verhinderung des Empfangs (Wasserhähne, Rohre)
  • Drehen Sie beim Geschirrspülen die Hähne ab (Waschbecken benutzen), während Sie sich in der Dusche einweichen.
  • Füllen Sie die Waschmaschinen bis zum Maximum.
  • Drücken Sie in der Toilette die STOP-Taste auf der Toilettenspülung.
  • Recyceln Sie so viel wie möglich von Ihrem Wasser, das Wasser aus dem Salat für Gerichte oder Pflanzen.
  • Bekämpfung der Stromverschwendung durch Verhinderung des Empfangs
  • Lassen Sie die Außenbeleuchtung nicht am helllichten Tag oder spät in der Nacht eingeschaltet.
  • Lassen Sie die Heizkörper nicht bei geöffnetem Fenster eingeschaltet.

Für alle Vorschläge, die uns helfen sollen, die Verwaltung des Campingplatzes auf umweltfreundliche Weise zu verbessern, wenden Sie sich bitte an die Rezeption. DANKE AN DICH

Selektive Sortierung von Abfällen

Die selektive Sortierung im Camp du Soleil befindet sich auf der Seite 130.

  • Aus Gründen des Umweltschutzes legen Sie Ihren Plastiksack nach dem Einbringen des recycelbaren Abfalls in die gelben Behälter in die grünen Lebensmittelbehälter.
  • Im gelben Deckelbehälter werfe ich recycelbaren Abfall weg:
  • Kunststoffflaschen und -fläschchen Lebensmittelziegel
  • Metalldosen, Dosen, Aerosoldosen und Trays
  • Kartonschachteln
  • Für die Batterien steht Ihnen im Ruheraum ein spezieller Behälter zur Verfügung.
  • In der Grünabfalltonne werfe ich Hausmüll weg.
  • In den Glasbehälter werfe ich Flaschen, Gläser und Gläser.
  • In den Papierbehälter werfe ich Zeitungen, Anzeigen und Zeitschriften.
  • Für sperrige Güter: Ars-Abfalldeponie in Ré Richtung St. Clément des Baleines nach dem Dünenlager (Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9-12 Uhr und 14-18.30 Uhr).